Deutschlandweiter Checkup Deutschlandweiter Checkup
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis hierfür aus. Akzeptieren
★☆☆☆☆
Werde ab sofort und unbefristet (Vollzeit) :

Oberarzt Neonatologie sowie Oberarzt Pädiatrie (m/w/d)

Jetzt bewerben Arbeitgeberbewertung
Platz 3008 im Klinikranking

15%

-26% im Vergleich zum bundesweiten Durchschnitt

Was uns ausmacht:


61% Praktisches Jahr (PJ) & Famulatur
49% Freizeit
34% Arbeitsbedingungen & Atmosphäre
24% Beruf & Familie
15% Verdienstmöglichkeiten
14% Team & Struktur
Seh dir alle Segmentbewertungen an

Log dich ein um zu sehen wie gut der Job zu dir passt!

Log dich ein um zu sehen ob der Job in deiner Wunschdistanz liegt

Stellenbeschreibung der Klinik

Für die Klinik Leopoldina-Krankenhaus der Stadt Schweinfurt suchen wir ab sofort einen Oberarzt (m/w/d) im Fachbereich Kinder- und Jugendmedizin mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendmedizin - Neonatologie in Vollzeit und unbefristet.

Ihre Aufgaben

  • Professionelle medizinische und menschliche Betreuung unserer ambulanten und stationären Patienten
  • Eigeninitiative und aktive Einbringung
  • Teilnahme am pädiatrischen Hintergrunddienst und ggf. Oberärztliche Leitung einer Station


Ihre Qualifikationen

  • Approbation als Ärztin/ Arzt
  • Oberarzt/ Facharzt für Pädiatrie bzw. Neonatologie
  • Freude am Arztberuf und Engagement
  • Neugier, Verantwortung und explizites Bedürfnis, Fragen zu stellen
  • Überzeugung, das Wohl unserer Patienten stets als höchstes Gut anzusehen
  • Teamfähigkeit und Sozialkompetenz

Ihre Vorteile bei uns

  • Teilnahme am pädiatrischen Hintergrunddienst
  • Leistungsgerechte Vergütung nach TV-Ärzte/VKA
  • Elektronische Erfassung der Arbeitszeit, etwaige Mehrarbeit wird finanziell oder durch Freizeit ausgeglichen
  • Volle Weiterbildungsermächtigung für die Allgemeinpädiatrie, die Diabetologie DDG und die Neonatologie
  • Fundierte Einarbeitung
  • Vielfältige Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die großzügige Unterstützung spezifischer externer Weiterbildungsmaßnahmen
  • Vergünstigte Mitgliedschaft im Fitnessstudio (Reha-City-Park), im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung
  • Mitarbeiterverpflegung zu reduzierten Tarifen im Restaurant mit Sonnenterrasse
  • Vergünstigtes Jobticket für den öffentlichen Nahverkehr
  • Eine hervorragende Infrastruktur und ein anspruchsvolles Freizeitangebot an einem dynamischen Wirtschaftsstandort, von dem die Universitätsstädte Bamberg und Würzburg nur 30 Minuten entfernt liegen

Vorteile der Abteilung

⌀ 2 Wochenenden dienstfrei
⌀ 8,00 Dienste

Keine regelmäßige Teilnahme der Oberärzte am Bereitschaftsdienst
Rufbereitschaft
Tarifvertrag
3 Oberärzte
im Team
1 Fachärzte
im Team
16 Assistenzärzte
im Team
  • Keine Bewertungen

Jetzt Arztbericht schreiben
    • ★★★★☆ 4 Sterne
      PJ Bewertung Pädiatrie bei Leopoldina Krankenhaus (November 2018 bis März 2019)
      Stationen Normalstation/Intensiv/Notaufnahme Kommentar Die Pädiatrie per se kann ich sehr empfehlen. Es sind alle super freundlich und nehmen einen herzlich ins Team mit auf. Die meisten Assistenten waren bemüht, einem etwas beizubringen. In der Notaufnahme konnte man eigenständig Patienten aufnehmen. Auf Station oft auch selbst betreuen (je nach Assistenzarzt, einfach fragen). Auch die Oberärzte waren durch die Bank sehr nett. Man ging nach der Mittagsbesprechen gemeinsam zum Essen. Man wird also wirklich gut integriert und wertgeschätzt. Theoretisch gibt es in der Pädiatrie alle 2 Wochen eine Fortbildung für die Ärzte. Ich hab leider nur zwei davon erlebt, da sie zwischenzeitlich pausiert waren (das war ein Minuspunkt). Rotation in die Intensivstation war auch ohne Probleme möglich. Arbeitsbeginn um 7:30 Uhr. Wenn es nichts mehr zu erledigen gab, wurde man großzügig nach Hause geschickt. Und auch so kann man meist früher gehen, wenn man muss. Das Pendeln von Würzburg aus ist für 4 Monate sehr gut zu schaffen. Die Klinik an sich könnte noch einiges verbessern. Wenn die Personalabteilung mitbekommt, dass ihr länger am Stück fehlt (v.a. wenn ihr das Tertial später antretet oder am Ende euren Urlaub nehmt), zahlen sie diese Zeit einfach nicht. Das ist echt eine Frechheit. Es sind jede Woche sehr viele Fortbildungen von wechselnder Qualität. Patho, Labormedizin und EKG-Kurs sind sehr empfehlenswert. Ebenso Sono-Kurs, sofern er von Dr Schiemann gemacht wird. Essen ist kostenlos (auch Frühstück) mit einigen Ausnahmen. Für Pädiatrie kann ich diese Klinik trotzdem wärmstens empfehlen. Erstellt am 02.03.2019
    • ★★☆☆☆ 2,4 Sterne
      PJ Bewertung Pädiatrie bei Leopoldina Krankenhaus (Januar 2019 bis März 2019)
      Stationen Klinik für Kinder und Jugendliche Kommentar Ich habe im Rahmen meines Curriculums ein Monat an der Klinik für Kinder und Jugendliche in Schweinfurt absolviert. Da ich in Österreich studiere, sind keine 16 Wochen vorgesehen, sondern 4 Wochen. Das Team war zwar freundlich, trotzdem habe ich immer wieder zu hören bekommen, dass ich so kurz auf Station bin, dass es sich kaum lohnen würde mich einzuarbeiten, was ich persönlich als sehr unprofessionell empfunden habe und mich dadurch auch nicht sehr wohl gefühlt habe. Zudem wurden durch die Oberärzte direkte Vergleiche mit anderen PJ-Studenten gezogen, die dort 16 Wochen absolvierten und sich bereits am Ende ihres Tertials befunden haben. Diese direkten Leistungsvergleiche wurden mir dann in einem Zwischengespräch, welches ich von meiner Universität aus führen musste, mitgeteilt. Eine Aufwandsentschädigung habe ich nicht erhalten mit der Begründung, hierfür wäre eine Zeit von mindestens 16 Wochen nötig (an anderen deutschen Kliniken war das bisher kein Problem). Auf Station konnte man trotz allem einiges mitnehmen, da ein breites Spektrum an Erkrankungen vorhanden war. Man konnte viele Kinder untersuchen, wodurch im Laufe des Praktikums Sicherheit im Umgang mit Kindern erlangt werden konnte. Obwohl ich nur einen Monat auf Station war, wurde mir die Rotation auf Intensivstation ermöglicht. Oberarzt Lod. hat hier besonders viel erklärt und war sehr bemüht. Zusammenfassend würde ich das Praktikum an diesem Haus nicht noch einmal absolvieren. Ich habe nun einen Vergleich mit diversen anderen deutschen Häusern (Augsburg und Regensburg) und würde diese immer wieder bevorzugen. Erstellt am 23.10.2019
    • ★★★★★ 4,85 Sterne
      PJ Bewertung Pädiatrie bei Leopoldina Krankenhaus (März 2019 bis Juni 2019)
      Stationen 23, 24, Intensiv Kommentar Da ich später auch mal Pädiatrie machen möchte ist der Bericht sicherlich nicht ganz objektiv. Das Team auf Station ist klasse! Sowohl das ärztliche, als auch das pflegerische Team ist supernett. Der Austausch und Umgang untereinander ist kollegial bis freundschaftlich auch über die Hierarchien hinweg. Man wird als Student sofort mit einbezogen und kann mit anpacken. Sowohl auf Station, als auch in der Aufnahme hat man das Gefühl vollwertiges Mitglied des Teams zu sein. Der Chef ist supernett und mit Sicherheit mitverantwortlich für die gute Stimmung. Es war grundsätzlich auch nie ein Problem, wenn man mal einen Termin hatte und früher weg musste, ich bin aber auch gerne länger geblieben und hab weiter mitgeholfen, wenn mal viel los war. Keiner hat die Nase oben und alle erklären einem geduldig alles, was man wissen möchte. Auch mal eigene Patienten zu betreuen und Briefe zu schreiben ist Teil der Tätigkeiten und man lernt dabei echt viel. Die 400€ pro Monat und der gute Studentenunterricht im Haus sind nur die Kirschen auf der Sahne auf dem Rieseneisbecher dieses Terzials. Am liebsten hätte ich nicht mehr gewechselt und direkt dort angefangen. Uneingeschränkt weiterzuempfehlen! Erstellt am 18.11.2019
Jetzt PJ-Bericht schreiben
Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann möchten wir dich gerne kennenlernen. Bewirb dich direkt online.

Leopoldina-Krankenhaus der Stadt Schweinfurt

Gustav-Adolf-Straße 8
97422 Schweinfurt

karriere.leopoldina.de

Ihr Kontakt für fachliche Informationen:

Dr. med. Johannes Herrmann

per E-Mail

Jetzt bewerben