Deutschlandweiter Checkup Deutschlandweiter Checkup
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis hierfür aus. Verstanden

Das „Faire Weiterbildung-Zertifikat“

Das Zertifikat für faire Rahmenbedingungen in der Weiterbildung.

Termin vereinbaren

Neu: Ab Oktober 2022 vergibt Ethimedis das Zertifikat für eine faire Weiterbildung. Mit dieser Zertifizierung ist es erstmals möglich, dass Ärzte in der Facharztweiterbildung auf Basis objektiver Kriterien die Chance haben, einzelne Weiterbildungsstätten miteinander zu vergleichen.

Das „Faire Weiterbildung-Zertifikat“ steht für

  • Objektive, faire und vergleichbare Kriterien
  • Maximale Transparenz für den Arzt und die Klinik
  • Unterstützung bei der Suche nach der richtigen Weiterbildungsstätte

In drei Schritten zum „Faire Weiterbildung-Zertifikat“

Bewerben

Jedes weiterbildende Krankenhaus hat die Chance, das „Faire Weiterbildung- Zertifikat“ zu erhalten. Dafür muss sich die Klinik aktiv bewerben und den Zertifizierungsvertrag inkl. Zusicherung der Weiterbildungsbedingungen unterschreiben.

Überprüfung

Auf Basis einheitlicher und bekannter Prüfkriterien wird die Klinik geprüft. Der Kriterienkatalog umfasst objektive Qualitätsmerkmale zu den geltenden Rahmenbedingungen.

Ergebnis

Erfüllt die Klinik und die Fachabteilung die zur Zertifizierung erforderlichen Qualitätsmerkmale, erhält sie das „Faire Weiterbildung-Zertifikat“ sowie das dazugehörige Siegel. Die Zertifizierung wird jährlich neu vergeben.

Sie haben Interesse an dem „Faire Weiterbildung-Zertifikat“?
Wir beraten Sie gerne!

Termin vereinbaren E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns unter +49 621 405 464 80 zwischen 9:00 und 18:00 an.

Förderung der Arbeitgebermarke und Präsentation als attraktiver Arbeitgeber
Erhöhung der Transparenz zu der Weiterbildungsqualität in Ihrer Klinik
Klare Hervorhebung im Vergleich zum Wettbewerb
Einsatz des „Faire Weiterbildung-Siegels“ in allen Kommunikationsmitteln

Das sagen die Kliniken

Frau Katja Kahm
Leiterin Referat Personalentwicklung und –förderung

GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit

GLG ... Wir tun mehr - unseren Leitspruch verstehen wir als Auftrag und Anspruch gleichermaßen. Jeden Tag. Ethimedis zeigt unsere Stärke als Verbund, mit der wir in fast allen Fachrichtungen eine volle Weiterbildung anbieten können, unsere curricular aufgebauten Facharztweiterbildungen sowie unsere Ausbildungen in Schwerpunktgebieten. Die Zertifizierung mit dem neuen „Faire Weiterbildung-Zertifikat" ist uns in diesem Zusammenhang eine besondere Freude.

Prof. Dr. med. Michael Weigel
Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt

Die strukturierte und qualifizierte Weiterbildung unserer jungen Kolleginnen und Kollegen ist für uns eine Investition in die Zukunft, die weit über die standesrechtlichen Verpflichtungen hinausreicht. Für die jungen Kolleginnen und Kollegen ist die Wahl der Weiterbildungsklinik eine wichtige Entscheidung und kann die berufliche Zukunft maßgeblich prägen. Ein Portal/ Zertifikat, das die Orientierung erleichtert, ist da zu begrüßen.“

Umsetzungsbeispiele „Faire Weiterbildung-Siegel“

FAQ
  • Wie ist der Fragebogen zu den Zertifizierungskriterien zu verstehen?

    Welche Anforderungen werden an die Überstundenerfassung gestellt?

    Für die Zertifizierung müssen alle angeordneten Überstunden vollständig erfasst werden. Im Idealfall sollten die Überstunden elektronisch erfasst werden.

    Welche Anforderungen stellt der Zertifizierungsprozess an das Weiterbildungscurriculum?

    Zur Zertifizierung ist ein Weiterbildungscurriculum erforderlich. Das Curriculum muss für alle Weiterzubildenden einsehbar sein.

    Außerdem müssen bei allen Weiterzubildenden pro Jahr mindestens 50 Tätigkeiten am ärztlichen Arbeitsplatz durch den Weiterbildungsbefugten oder seine Vertretung supervidiert werden.

    Ist ein Rotationsplan erforderlich?

    Die Zertifizierung erfordert eine geplante Rotation in alle relevanten Teilbereiche im Rahmen der vorliegenden Weiterbildungsbefugnis.

    Welche Anforderungen werden an die Weiterbildungszeit im OP und in der Funktionsdiagnostik gestellt?

    Jede Klinik muss den Fragebogen zur Weiterbildungszeit im OP und in der Funktionsdiagnostik beantworten. Der Anteil der Weiterbildungszeit ist über die gesamte Zeit der vorliegenden Weiterbildungsbefugnis zu erfüllen.

    Die Mindestweiterbildungszeit im OP und in der Funktionsdiagnostik musss jedoch nur von Kliniken erfüllt werden, welche über eine Weiterbildungsbefugnis verfügen, für die entsprechende Zeiten relevant sind.

    Wie muss die Einarbeitung organisiert sein?

    Zur Zertifizierung muss eine strukturierte Einarbeitung der Weiterzubildenden erfolgen. Die Klinik muss über einen entsprechenden Einarbeitungsplan verfügen.

    Ist ein Weiterbildungsmentor für die Zertifizierung erforderlich?

    Für das „Faire Weiterbildung-Zertifikat“ muss in der Fachabteilung ein Weiterbildungsmentor eingerichtet und verantwortlich sein. Der Mentor kann zusätzlich auch namentlich benannt werden.

    Welche Anforderungen werden an die Chefärztinnen und Chefärzte der Klinik gestellt?

    Die Chefärztinnen und Chefärzte müssen eine Führungskräftequalifizierung durchlaufen haben.

    Sind jährliche Mitarbeitergespräche für die Zertifizierung relevant?

    Für die Auszeichnung mit dem „Faire Weiterbildung-Zertifikat“ muss jährlich mindestens ein Mitarbeitergespräch mit allen Weiterzubildenden geführt werden. Die Inhalte und Ergebnisse der Gespräche müssen außerdem schriftlich dokumentiert werden.

    Was sind die Mindestanforderungen hinsichtlich der Fehlerkultur?

    Zur Zertifizierung muss in der Klinik mindestens 1 Besprechung pro Jahr zur Fehlervermeidung durchgeführt werden.

    Außerdem muss die Klinik über klar definierte und einsehbare SOP für die Diagnostik und Behandlung der wichtigsten Krankheitsbilder verfügen.

    Welche Anforderungen stellt der Zertifizierungsprozess an das Fortbildungskonzept?

    Zur Zertifizierung muss mindestens 1 interne Fortbildung pro Monat durchgeführt werden. Außerdem müssen allen Weiterzubildenden jeweils 5 Fortbildungstage pro Jahr zustehen.

    Wie kann eine Faire Weiterbildung garantiert werden?

    Für das „Faire Weiterbildung-Zertifikat“ muss die Klinik den Weiterzubildenden verbindlich zusichern, dass die Kriterien für den gesamten Zertifizierungszeitraum eingehalten werden. Dies erfolgt über eine gesonderte Verpflichtungserklärung der Klinik.

    Welche zusätzlichen Kriterien muss die Klinik außerdem erfüllen?

    Die Klinik ist verpflichtet, sämtliche Informationen zur Weiterbildung auf der Plattform von ethimedis zu veröffentlichen bzw. zu aktualisieren. Außerdem müssen die Weiterzubildenden durch die Klinik regelmäßig zur Bewertung aufgefordert werden. Die Bewertungen werden ebenfalls auf der Plattform veröffentlicht.

    Gibt es weitere Kriterien für eine faire Weiterbildung?

    Neben den für die Zertifizierung mit dem „Faire Weiterbildung-Zertifikat“ erforderlichen Kriterien, werden zahlreiche weitere objektive Informationen zur Weiterbildung in der jeweiligen Klinik erfasst. Diese Daten sind für die Zertifizierung nicht zwingend erforderlich. Allerdings steigern sie die Aussagekraft zu den geltenden Rahmenbedingungen vor Ort.

    Wie erfolgt die Bewertung der Klinik?

    In die Bewertung fließen alle für die Weiterbildung relevanten Informationen ein. Neben den Zertifizierungskriterien werden auch die ergänzenden Informationen von einem Algorithmus bewertet und ausgewertet. Außerdem werden auch die Bewertungen der Weiterzubildenden berücksichtigt. Die Ergebnisse werden in den Profilen der Kliniken sowie im Klinik-Ranking veröffentlicht.

    Wie oft erfolgt die Zertifizierung?

    Die Zertifizierung wird jährlich neu vergeben und geprüft.

    Wie bekommt eine Klinik das „Faire Weiterbildung-Siegel“ und in welchem Format?

    Erfüllt die Klinik und die Fachabteilung die zur Zertifizierung erforderlichen Qualitätsmerkmale, erhält sie das „Faire Weiterbildung-Zertifikat“ sowie das dazugehörige Siegel. Das Siegel wird als pdf- und png-Datei zur Verfügung gestellt.

    Wie kann das Zertifikat und das Siegel eingesetzt werden?

    Mit Erhalt des „Faire Weiterbildung-Zertifikat“ und dem dazugehörigen Siegel, kann die jeweilige Fachabteilung diese in Ihre komplette interne und externe Kommunikation (on- wie offline) problemlos einsetzen.

    Wie gelangt eine Klinik zu der Auszeichnung „Faire Weiterbildung-Zertifikat“?

    Jede Klinik kann sich für das „Faire Weiterbildung-Zertifikat“ bewerben. Dafür müssen lediglich der Zertifizierungsvertrag sowie die Prüfkriterien in Verbindung mit der Zusicherung unterschrieben an ethimedis zurückgeschickt werden. Nach erfolgreicher Prüfung von ethimedis erhält die Klinik die Auszeichnung „Faire Weiterbildung-Zertifikat“.

    Wo können Assistenzärzte und Krankenhäuser einsehen, welche Kliniken das „Faire Weiterbildung-Zertifikat“ erhalten haben?

    Unter www.ethimedis.de/klinikranking ist das Ethimedis Klinik-Ranking einzusehen. Mit Bestätigung der „Bewertung: Weiterbildungsqualität“ erscheint die aktualisierte Klinikliste.