PJ eLogbuch

Dein elektronisches Logbuch für dein Praktisches Jahr (PJ)

 

 

Dein PJ eLogbuch (Beta-Version)

Gemeinsam mit der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd) entwickelt ethimedis ein elektronisches Logbuch (eLogbuch) für dein PJ.

Lerne ich genug in meinem PJ? Dürfen andere mehr als ich? Was habe ich eigentlich im PJ gemacht? Schluss mit unstrukturierten PJ-Abschnitten! Dein eLogbuch ermöglicht dir eine selbstbestimmte Mitgestaltung deines PJs. Jetzt PJ-Inhalte dokumentieren, Fortschritte vergleichen und Nachweise für ein aussagekräftiges PJ-Zeugnis sammeln.

Die Beta-Version ist jetzt verfügbar und wird auf Grundlage deiner Rückmeldungen weiterentwickelt. Schon heute umfasst das PJ eLogbuch die Pflichtfächer sowie die meisten Wahlfächer. Neben konkreten Tätigkeiten, Prozeduren und Inhalten kannst du auch Kompetenzstufen nach dem Konzept der Anvertraubaren Professionellen Tätigkeiten (APT) erfassen.

Worauf wartest du noch? Profitier von deinem PJ eLogbuch und unterstütze uns beim Aufbau eines einheitlichen PJ Logbuchs für mehr Transparenz, Qualität und ein faires PJ! Nutze die Schnellerfassung, melde dich kostenlos an und schon kannst du regelmäßig dokumentieren und vergleichen.

Zugang zu deinem PJ eLogbuch

Das eLogbuch für dein PJ wird dir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir wünschen dir viel Spaß beim Dokumentieren und Vergleichen. Viel Erfolg und ein lehrreiches PJ!

 

Funktionen in deinem PJ eLogbuch

Das eLogbuch bietet dir wertvolle Funktionen für dein PJ. 

Dokumentation deiner PJ-Inhalte

In deinem eLogbuch kannst du die PJ-Inhalte tagesaktuell dokumentieren. Neben den Anvertraubaren Professionellen Tätigkeiten (APT) kannst du auch konkrete Inhalte, Prozeduren, Tätigkeiten etc. quantitativ erfassen.

Für die Erfassung kannst du sowohl das vollständige PJ eLogbuch nutzen als auch eine eingeschränkte Fokussierung auf von dir persönlich ausgewählte Inhalte in deinem individuell erstellten Pj eLogbuch vornehmen.


Übersicht deiner PJ-Inhalte

Das eLogbuch vermittelt dir einen optimalen Überblick über deinen aktuellen Stand und die bisher abgebildeten Inhalte. Nur wenn du deinen Stand kennst, kannst du auf den weiteren Verlauf deines PJ auch Einfluss nehmen.

Vergleich deiner PJ-Inhalte

Wie ist dein PJ? Was hast du heute im PJ gemacht? Sicher kennst du diese Fragen, denn in jeder Klinik wird das PJ unterschiedlich gestaltet. Das führt zu Unsicherheit: Bekomme ich die richtigen Inhalte? Dürfen andere Medizinstudierende mehr?

Dein eLogbuch liefert dir die Antworten zu deinen Fragen. Das eLogbuch bietet dir einen aussagekräftigen Vergleich deiner PJ-Inhalte. In deinem PJ eLogbuch kannst du deinen individuellen Stand tagesaktuell mit einer repräsentativen Vergleichsgruppe aus dem jeweiligen PJ-Abschnitt vergleichen.

So siehst du auf einen Blick, welche Inhalte dir vielleicht fehlen, ob du womöglich zu viele nicht-ärztliche Tätigkeiten verrichtest und in welchen Bereichen du sogar mehr machen darfst als andere PJ-Studierende.


Deine Inhalte für dein PJ-Zeugnis

Dei PJ eLogbuch bietet dir die Möglichkeit, die konkreten Inhalte, Tätigkeiten und Prozeduren in dein PJ-Zeugnis einfließen zu lassen.

Nutze das eLogbuch für deine Ausbildungsgespräche sowie für dein Abschlussgespräch und lasse dir die Inhalte bestätigen. Ein wertvoller Qualifikationsnachweis für deine anschließende Bewerbung als Assistenzärztin oder Assistenzarzt.

 

 

Erklärvideo zum PJ eLogbuch

 

 

 

Kurzanleitung zu deinem PJ eLogbuch

Dein PJ eLogbuch bietet die eine Vielzahl an Möglichkeiten, um deine PJ-Inhalte zu dokumentieren, auszuwerten und zu vergleichen. Gleichzeitig unterstützt du uns dabei, ein einheitliches PJ eLogbuch für mehr Transparenz und Qualität im PJ zu entwickeln.

Grundsätzlich kannst du dein eLogbuch absolut individuell nutzen und dir sogar ein individuelles PJ eLogbuch mit von dir definierten Inhalten erstellen. Wenn du dich bei der Nutzung an der folgenden Kurzanleitung orientierst, können wir deine Rückmeldungen allerdings besser in die Weiterentwicklung des PJ eLogbuchs einbeziehen.

Außerdem kannst du dein PJ eLogbuch natürlich auch in einer von dir gewählten Regelmäßigkeit führen. Für die Weiterentwicklung wäre jedoch eine regelmäßige Dokumentation hilfreich. Im idealfall kannst du gerne täglich dokumentieren. Hilfreich ist aber auch eine wöchentliche oder zweiwöchentliche oder zumindest eine monatliche Dokumentation. Darüber hinaus bietet auch nur ein mindestens monatlich geführtes Logbuch eine werthaltige Grundlage für dein PJ-Gespräch.

Selbstverständlich werden deine Daten absolut vertraulich behandelt.

 

 

Schritt 1: Wähle deine PJ-Stelle

In das Suchfeld kannst du den Namen der Klinik oder der Stadt eingeben und anschließend deine Klinik aus der Liste wählen.

Nach der Auswahl der Klinik öffnet sich automatisch ein Feld zur Auswahl der Fachabteilung.

Sollte deine Klinik nicht in der Liste sein, kannst du sie manuell hinzufügen.

 

 

Schritt 2: Wähle deinen PJ-Abschnitt

Wähle den PJ-Abschnitt, in welchem du dich gerade befindest.

Neben den Pflichtfächern Innere Medizin und Chirurgie sind auch bereits die meisten Wahlfächer verfügbar.

 

 

Schritt 3: Wähle deinen PJ-Zeitraum

Hinterlege wann dein aktueller PJ-Abschnitt beginnt und wann er endet. Oder hinterlege einfach wie viele Monate du bereits absolviert hast.

 

 

Schritt 4: Wähle die Inhalte für dein PJ eLogbuch

Über die Checkbox kannst du die Inhalte wählen, welche du in deinem individuellen PJ eLogbuch bearbeiten und analysieren möchtest. Natürlich kannst du aber auch mit der vollständigen Liste arbeiten.

Nicht gewählte Inhalte kannst du auch später noch hinzufügen.

 

 

Schritt 5: Trage ein, was du schon gemacht hast

Während der Auswahl der Inhalte kannst du bereits deine erreichten Kompetenzstufen oder Zahlen eintragen. Alternativ kannst du die Inhalte auch zunächst ohne Werte in dein PJ eLogbuch übernehmen und die Werte anschließend bearbeiten.

 

 

Schritt 6: Kostenlos registrieren und vollumfänglich nutzen

Nach deiner kostenlosen Registrierung kannst du dein PJ eLogbuch jederzeit aufrufen, oder ein neues PJ eLogbuch für einen neuen PJ-Abschnitt anlegen.

 

 

Schritt 7: Auswertungen, Statistiken und Vergleiche einsehen

Nach deiner kostenlosen Registrierung kannst du detaillierte Auswertungen, Statistiken und Vergleiche einsehen. So kennst du immer deinen aktuellen Stand.

Die Auswertungen, Statistiken und Vergleiche helfen dir auch in deinen PJ-Gesprächen.

 

 

Schritt 8: Regelmäßig bearbeiten und dokumentieren

Nach deiner kostenlosen Registrierung kannst du dein PJ eLogbuch individuell bearbeiten.

Grundsätzlich kannst du deine Fortschritte tagesaktuell dokumentieren. Allerdings ist auch eine wöchentliche, zweiwöchentliche oder zumindest monatliche Dokumentation aussagekräftig.

Bitte prüfe immer, dass du mit dem korrekten PJ-Zeitraum und korrekten Zeitpunkten hinsichtlich deiner PJ-Inhalte arbeitest.

Die Standardsortierung zeigt dir die von dir gewählten Inhalte nach einer festen Struktur. Mit dem + Symbol kannst du mit einem Klick deine Fortschritte erfassen.

 

 

 

Konzept zu deinem PJ eLogbuch (Beta-Version)

Gemeinsam mit der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd) entwickelt ethimedis ein elektronisches Logbuch (eLogbuch) für dein PJ.

Das PJ eLogbuch ist bereits in einer Beta-Version verfügbar und wird auf Grundlage deiner Rückmeldungen kontinuierlich weiterentwickelt. Außerdem sollen im weiteren Verlauf auch der Medizinsche Fakultätentag (MFT) sowie die einzelnen Fakultäten und Unikliniken einbezogen werden. Ziel ist es, eine valide und datenbasierte Grundlage für ein einheitliches PJ eLogbuch zu schaffen und dadurch auch die inhaltliche Qualität des Praktischen Jahres zu verbessern. Selbstverständlich können auch fakultätspezifische Logbücher entsprechend als eLogbuch umgesetzt werden.

Unterstütze uns jetzt und sei unter den ersten Nutzern! Jedes Feedback zählt!

In der aktuellen Beta-Version wurden bereits für jeden einzelnen PJ-Abschnitt fachübergreifende und fachspezifische Inhalte, Tätigkeiten und Prozeduren definiert. Die Auswahl erfolgte gemeinsam mit Ärztinnen und Ärzten der jeweiligen Fachrichtung. Für einen möglichst nahtlosen Übergang in die Facharztweiterbildung, orientiert sich das Konzept unter anderem an der neuen Musterweiterbildungsordnung der Bundesärztekammer. Außerdem wurden auch das Konzept der Anvertraubaren Professionellen Tätigkeiten (APT) sowie die Lernziele aus dem Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog Medizin (NKLM) berücksichtigt.

Auf dieser Grundlage lassen sich neben quantitativen PJ-Inhalten auch erreichte Kompetenzen oder erfüllte Lernziele standardisiert erfassen. Die Rückmeldungen zu dem PJ eLogbuch ermöglichen außerdem eine zielgerichtete Weiterentwicklung sowie eine Überprüfung der Praxistauglichkeit der unterschiedlichen Ansätze.

Im Folgenden bekommst du eine kurze Übersicht zu Systematik und zur Weiterentwicklung.

Definition der Inhalte

Die Auswahl der Inhalte des PJ eLogbuchs erfolgte gemeinsam mit Ärztinnen und Ärzten der jeweiligen Fachrichtung. Für einen möglichst nahtlosen Übergang in die Facharztweiterbildung, orientiert sich das Konzept unter anderem an der neuen Musterweiterbildungsordnung der Bundesärztekammer. Außerdem wurden auch das Konzept der Anvertraubaren Professionellen Tätigkeiten (APT) sowie die Lernziele aus dem Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog Medizin (NKLM) berücksichtigt.

 

 

 

 

Umfang der Inhalte

Die Inhalte wurden in der Beta-Version sehr umfangreich integriert, um möglichst alle vorliegenden Konzepte abzubilden und diese im Verlauf zu bewerten. Außerdem gibt dir die große Auswahl die Freiheit sehr detailliert zu dokumentieren oder dich im Rahmen deiner individuellen Auswahl auf bestimmte Inhalte zu konzentrieren.

Nutze alle von uns definierten Inhalte oder wähle nur bestimmte Inhalte in dein individuelles PJ eLogbuch.

Auf Grundlage deiner Rückmeldung und in Abstimmung mit den Fakultäten und dem MFT können wir die Inhalte im weiteren Verlauf auf die konkreten Bedürfnisse anpassen.

 

 

 

 

Vergleichsgruppe

In deinem PJ eLogbuch kannst du dich zu jedem Zeitpunkt mit einer Vergleichsgruppe vergleichen. Dadurch erkennst du, in welchen Bereichen du dich überdurchschnittlich, durchschnittlich oder eher unterdurchschnittlich entwickelst.

Die Vergleichsgruppe umfasst PJ-Studierende im gleichen PJ-Abschnitt zum jeweils gleichen Zeitpunkt. Diese Vergleichsgruppe wird kontinuierlich erweitert. Dadurch kann dein individueller Vergleich in der Beta-Version des PJ eLogbuchs auch noch gewissen Schwankungen unterliegen. Prüfe daher regelmäßig, wie dein Vergleich aktuell ausfällt.

 

 

Analyse und Abstimmung

Die Rückmeldungen zum PJ eLogbuch werden detailliert ausgewertet. Die Analyse ermöglicht eine Bewertung der Akzeptanz, Praktikabilität und Aussagekraft der unterschiedlichen Konzepte und Inhalte.

Auf dieser Grundlage werden die Inahlte des PJ eLogbuchs anschließend angepasst und konkretisiert.

Außerdem werden die Fakultäten sowie der MFT in den Prozess der Weiterentwicklung einbezogen. Vor diesem Hintergrund besteht auch die Möglichkeit, fakultätspezifische PJ eLogbücher zu integrieren.

 

 

 

Weiterentwicklung des PJ eLogbuchs - Nächste Schritte

Das PJ eLogbuch wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Durch die Rückmeldungen aus dem eLogbuch können wir Anpassungsbedarf erkennen und entsprechende Maßnahmen ergreifen. Beispielsweise werden die APT konkretisiert, ergänzende Prozeduren aufgenommen oder irrelevante Inhalte gestrichen. Auch neue Methoden zur Dokumentation können im weiteren Verlauf aufgenommen werden.

Dabei werden wir zukünftig auch spezifische Anforderungen des Medizinischen Fakultätentages sowie der einzelnen Fakultäten berücksichtigen. Bei Bedarf können auch separate PJ eLogbücher für die einzelnen Universitäten integriert werden.

Schritt für Schritt zu mehr Transparenz und Qualität im Praktischen Jahr.

 

 

 

Individuelles eLogbuch für deine Fakultät

Sollte deine Fakultät bereits ein Logbuch vorschreiben, so erstellen wir für deine Universität gerne ein individuelles eLogbuch zu den einzelnen PJ-Abschnitten.

Entsprechende Anfragen bearbeiten wir unter folgenden Kontaktdaten:

 

Schreibe einen PJ-Bericht

Wir hoffen, dass wir mit dem PJ eLogbuch einen guten Beitrag für mehr Qualität im PJ leisten. Bitte unterstütze auch du die zukünftigen Medizinstudierenden bei der Wahl einer geeigneten PJ-Stelle und schreibe einen PJ-Bericht.

Jetzt PJ-Bericht schreiben!