Corona-PJ-Berichte

Transparente Berichterstattung für ein ehrliches Bild und bessere Bedingungen

 

 

Deine Plattform für deine Berichte

 

Gemeinsam mit der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd) stellt dir ethimedis eine Plattform zur Verfügung, um deine Erfahrungen zu teilen. Berichte von deinen Erfahrungen während der COVID-19-Pandemie und wie sich die momentane Situation auf dein PJ bzw. dein Medizinstudium auswirkt.

Wir setzen uns mit aller Kraft für gute Arbeitsbedingungen für PJ-Studierende ein. Durch die koordinierten Berichte erhalten wir einen bundesweiten Überblick über die Lage und die Arbeitsbedingungen im Praktischen Jahr. Auf dieser Grundlage können Best-Practice-Ansätze oder Negativbeispiele erkannt und Maßnahmen erarbeitet werden. Außerdem schaffen wir es die Öffentlichkeit wirkungsvoll zu informieren und die erforderliche Unterstützung zu erhalten.

 

 


Jetzt Corona-PJ-Bericht schreiben

Wir brauchen deine Hilfe! Mit deinem Bericht sorgst du für Transparenz und du schaffst die Grundlage für geeignete Maßnahmen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen. Außerdem leistest du einen wichtigen Beitrag für ein zukünftig faires PJ!

 

Systematik der Corona-PJ-Berichte

Die Corona-PJ-Berichte sollen die aktuelle Situation möglichst strukturiert erfassen und ein aussagekräftiges Bild liefern. Dein Bericht sollte hierfür folgende Kriterien erfüllen:

Schritt 1: Checkup der Fachabteilung ausfüllen

Der Checkup erfasst objektive Informationen zu deinem PJ-Tertial in einer standardisierten Checkliste. Bitte hinterlege hier die im Normalzustand in der jeweiligen Fachabteilung geltenden Rahmenbedingungen für PJler. Möchtest du zu diesem Punkt keine Stellung beziehen, kannst du auch direkt zu Schritt 2 übergehen.

Schritt 2: Individuellen Erfahrungsbericht schreiben

Mit deinem individuellen Erfahrungsbericht schilderst du die besonderen Umstände in deinem PJ-Tertial während der COVID19-Pandemie. Berücksichtige insbesondere folgende Punkte für deinen Corona-PJ-Bericht:

  • Titel: Corona-PJ
  • Einsatzbereiche
  • Tätigkeiten
  • Vorbereitung
  • Aufwandsentschädigung
  • Wünsche und Erwartungen

Schritt 3: Registrieren

Eine Registrierung ist freiwillig und für deinen Bericht nicht zwingend erforderlich. Durch deine Registrierung können wir deinen Bericht allerdings besser validieren. Außerdem können wir dich über weitere Entwicklungen informieren oder dich für Rückfragen kontaktieren. Selbstverständlich wird dein Bericht trotz Registrierung nur anonym veröffentlicht.

Schritt 4: Weitersagen

Motiviere andere Medizinstudierende dazu, sich an der Aktion #Corona-PJ-Berichte zu beteiligen. Gemeinsam sind wir stark. Gemeinsam können wir etwas verändern. Gemeinsam für ein Faires PJ!

 

 

 

Hintergründe zur Aktion #Corona-PJ-Berichte

Die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd) und ethimedis veröffentlichen bereits seit Februar ein auf objektiven Kriterien basierendes PJ-Ranking und vergeben ein PJ-Zertifikat. Zusätzlich werden auch individuelle PJ-Berichte zu Erfahrungen der Studierenden in den jeweiligen Kliniken gesammelt und veröffentlicht. In Zeiten der COVID-19-Krise wird sich wahrscheinlich bei vielen von euch der Stationsalltag grundlegend anders gestalten. Daher bitten wir euch, eure PJ-Erfahrungen in dieser Zeit hier einzutragen und besonders den Freitext wie oben beschrieben zu nutzen.

In den Pandemieplänen des Robert-Koch-Institutes, des Bundes und der Länder sind auch Studierende in der Versorgung vorgesehen. Vor allem PJler_innen spielen dabei eine große Rolle. Wie von einigen politischen Akteuren (Deutsche Krankenhausgesellschaft, Medizinischer Fakultätentag) beschrieben, sollen sämtliche PJ-Studierende maßgeblich zur Sicherstellung der Gesundheitsversorgung während der COVID-19-Krise beitragen. Die Mehrzahl der Studierenden ist dazu bereit, tatkräftig in der Krisenversorgung mitzuarbeiten, und hat Verständnis dafür, wenn ein Teil der Lehre unter den Zuständen leidet bzw. geplante PJ-Abläufe angepasst werden müssen. Allerdings muss dabei besonders die Einhaltung der Arbeitsrechts- und Arbeitsschutzbestimmungen ebenso wie eine ausreichende Schulung der PJ-Studierenden gewährleistet sein. Darüber hinaus muss der geleistete Beitrag zur Gesundheitsversorgung, insbesondere im Vergleich zu den eingestellten studentischen Hilfskräften, mit einer gerechten und angemessenen Aufwandsentschädigung entlohnt werden.

Wir setzen uns mit aller Kraft für gute Arbeitsbedingungen für PJ-Studierende ein, besonders in erschwerten Verhältnissen wie in der COVID-19-Krise. Die Aktion #Corona-PJ-Berichte soll bundesweite Transparenz schaffen, Aufmerksamkeit erzeugen, Maßnahmen vorbereiten und eine Verbesserung der Rahmenbedingungen erzielen.

Hier könnt ihr einen Bericht über eure Erfahrungen im Praktischen Jahr hochladen und damit einen wichtigen Beitrag für ein faires PJ leisten! Nutzt dafür auch gerne die Freitextfelder in der Bewertung! Für einen Beitrag muss kein gesamtes Tertial absolviert sein, auch Berichte zu akuten Problemen oder deren Lösungsansätzen sind wichtig!

 

 

Informationen der bvmd für Medizinstudierende, Stellungnahmen und Pressemitteilungen:

Im Kontext der aus der COVID19-Pandemie resultierenden besonderen Herausforderungen hat die bvmd bereits auf vorherrschende Missstände hingewiesen und zu aktuellen Entwicklungen Stellung genommen. Außerdem werden regelmäßig relevante Informationen und Pressemitteilungen veröffentlicht.

 

Finde deine Klinik

Nutze die Detailsuche und finde deine Klinik. Im Profil der Klinik kannst du die hinterlegten Informationen prüfen und bereits veröffentlichte PJ-Berichte lesen. 

 

Ergebnisse der Aktion 

Unter diesem Bereich werden schrittweise die Ergebnisse der Aktion #Corona-PJ-Berichte veröffentlicht. Da die Aktion erst am 22.03.2020 gestartet wurde, ist mit den ersten Zwischenergebnissen erst in den kommenden Tagen zu rechnen.

 

 

              

Faires PJ-Zertifikat

Gemeinsam mit der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd) vergibt ethimedis ein Faires PJ-Zertifikat.

Neben der Bewertung der Kliniken setzt das Zertifikat einen Mindeststandard für die Rahmenbedingungen im Praktischen Jahr.

mehr Informationen zum Faires PJ-Zertifikat

Weitere Informationen zur COVID19-Pandemie

 

MATCH4HEALTHCARE

Auch wenn ihr noch nicht im PJ seid, könnt ihr natürlich mithelfen! Match4Healthcare bringt Hilfegesuche und Hilfsangebote im Gesundheitsbereich zusammen!


 

Bleibt gesund!

Wir hoffen, dass die COVID19-Pandemie erfolgreich bekämpft wird. Wir danken allen Ärztinnen, Ärzten, Medizinstudierenden, Pflegekräften sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Gesundheitsversorgung für ihren Einsatz. Selbstverständlich danken wir auch allen Menschen, die sich dafür einsetzen, die Gesellschaft mit lebensnotwendigen Gütern und Dienstleistungen zu versorgen.

Und an alle: Bleibt gesund!